Zum Inhalt springen

Situation im Handel

Situation im Handel

Hier finden Sie Lösungswege

Die Situa­ti­on in der Han­dels­bran­che umfasst zahl­rei­che Her­aus­for­de­run­gen. Las­sen Sie sich von unse­rem fik­ti­ven Unter­neh­men Schmidt inspi­rie­ren und auf dem Weg in die Digi­ta­li­sie­rung begleiten.

Logistik 

„Neben der neu­en Ware vom Groß­han­del, erhal­te ich täg­lich vie­le Bestel­lun­gen über diver­se Kanä­le online sowie off­line. Es wird zuneh­mend schwie­ri­ger den Über­blick über alle Bestel­lun­gen zu behalten.“ 
Logis­tik ist für den Han­del ein zen­tra­ler Bau­stein, um Kun­den stets mit der rich­ti­gen Ware schnell und trans­pa­rent bedie­nen zu kön­nen. In die­sem Bei­spiel erfah­ren Sie, wie digi­ta­le Lösun­gen dabei unter­stüt­zen können. 
Zum Beispiel 

Kanalmanagement 

„Ich möch­te mei­ne Ware über mög­lichst vie­le ver­schie­de­nen Ver­triebs­ka­nä­len ver­trei­ben. Gro­ße Platt­for­men locken mit Ange­bo­ten, jedoch ist das auch immer der bes­te Weg, um mei­ne Kun­den opti­mal zu erreichen?“ 
Das Mehr­ka­nal-Ver­triebs­ma­nage­ment (Omni-Chan­nel-Stra­te­gie) bezeich­net die Koor­di­na­ti­on von ver­schie­de­nen Ver­triebs­ka­nä­len und ist somit ein Teil der Distributionspolitik 
Zum Beispiel 

Warehouse Management 

„Ich besit­ze ein gro­ßes Lager, in dem täg­lich Ware ein­ge­la­gert und von dem neue Bestel­lun­gen von Kun­den ver­sandt wird. Dabei unter­stützt mich ein Wareh­ouse Manage­ment System.“ 
Unter einem Wareh­ouse Manage­ment Sys­tem ver­steht man die soft­ware­ge­steu­er­te Opti­mie­rung, Steue­rung und Kon­trol­le von Lager- und Dis­tri­bu­ti­ons­pro­zes­sen. Die­ses Bei­spiel zeigt, wie Ihnen eine sol­che digi­ta­le Lösung unter­stüt­zen kann. 
Zum Beispiel 

Steckbrief Schmidt