Zum Inhalt springen

PLK-animiert

Unter­neh­mens­pla­nung
Das ist ein Test

Hier die PLK.

Managementprozesse
Com­pli­an­ce
Con­trol­ling
Mar­ke­ting
Qua­li­täts­ma­nage­ment
Risikomanagement
Umweltmanagement
Unternehmensplanung
Der Pro­zess der Unter­neh­mens­steue­rung ist für sämt­li­che digi­ta­le Ver­än­de­run­gen vom Unter­neh­men Mei­er von zen­tra­ler Bedeu­tung. Ledig­lich durch vom Unter­neh­men und somit Herrn Mei­er gesteu­er­ten Ver­än­de­rungs­pro­zes­se kön­nen erfolg­reich sein.
Kernprozesse
Beschaf­fung
Dienst­leis­tung
Logis­tik
Pro­dukt­ent­wick­lung
Pro­duk­ti­on
Ver­trieb
Unterstützungsprozesse
Herr Mei­er hat erkannt das die Infor­ma­ti­ons­tech­nik ein zen­tra­ler Pro­zess bei jeder Ver­än­de­rung von Digi­ta­li­sie­rungs­vor­ha­ben und somit auch von einer digi­ta­len Zeit­er­fas­sung ist. Mit­ar­bei­ter der IT ken­nen das eige­ne Sys­tem und besit­zen wich­ti­ges Wis­sen zur Aus­wahl von kor­rek­ter Soft­ware für das Unternehmen.
Herr Mei­er sieht ein das Kom­mu­ni­ka­ti­on einer der wich­tigs­ten Schlüs­sel zur erfolg­rei­chen Inte­gra­ti­on von Digi­ta­li­sie­rungs­vor­ha­ben und somit auch digi­ta­ler Zeit­er­fas­sung ist. Spe­zi­ell die fort­wäh­ren­de Kom­mu­ni­ka­ti­on mit den eige­nen Mit­ar­bei­tern, wel­che von dem Ver­än­de­rungs­pro­zess betrof­fen sind ist von zen­tra­ler Bedeutung.
Das Per­so­nal­we­sen wur­de von Herrn Mei­er als wich­ti­gen Bestand­teil für eine digi­ta­le Zeit­er­fas­sung iden­ti­fi­ziert. Durch die neue Soft­ware­lö­sung ändern sich zen­tra­le Pro­zes­se für Frau Mei­er. Sie ist somit eine zen­tra­le Per­son einer­seits für die Auf­lis­tung der benö­tig­ten Funk­tio­nen als auch für die spä­te­re Aus­wahl der best­mög­li­chen Lösung.
Herr Mei­er hat erkannt das der Pro­zess des Rech­nungs­we­sens mit einer digi­ta­len Zeit­er­fas­sung ver­knüpft ist. Durch die neue Soft­ware­lö­sung ändern sich zen­tra­le Pro­zes­se für Frau Mei­er. Sie ist somit eine zen­tra­le Per­son einer­seits für die Auf­lis­tung der benö­tig­ten Funk­tio­nen als auch für die spä­te­re Aus­wahl der best­mög­li­chen Lösung.