Zum Inhalt springen

Jobs-to-be-done-Methode (JTBD)

Das „Jobs-to-be-done“-Frame­work ist ein Ansatz für die Ent­wick­lung von Pro­duk­ten, der dar­auf basiert, sowohl das spe­zi­fi­sche Ziel oder die „Auf­ga­ben“ (Jobs) des der Kun­den/-innen als auch die Gedan­ken­pro­zes­se zu ver­ste­hen, die den der Kun­den/-innen dazu brin­gen wür­den, ein Pro­dukt zu „bestel­len“, um die Auf­ga­be zu erledigen.