Zum Inhalt springen

Für wen eignet sich der Einsatz von Cloud Computing?

Cloud Com­pu­ting eig­net sich für Unter­neh­men, die mit­hil­fe Ihrer IT fle­xi­bel auf Kun­den­an­for­de­run­gen ein­ge­hen möch­ten. Auch für die­je­ni­gen, die nicht grö­ße­re Beträ­ge in Ser­ver­tech­nik inves­tie­ren möch­ten, könn­te Cloud Com­pu­ting inter­es­sant sein. Um Rech­ner- oder Spei­cher­leis­tung über das Inter­net zu bezie­hen, zah­len Unter­neh­men z.B. pro Nut­zer, pro Mega­byte, pro Pro­zess­aus­las­tung usw. pau­schal pro Stunde/Tag oder eben monat­lich Gebüh­ren. Hin­zu kommt: Instal­la­ti­on, Inte­gra­ti­on, Updates und Patches wer­den vom Cloud-Anbie­ter im Rechen­zen­trum durch­ge­führt. Dar­über hin­aus bie­ten Cloud-Lösun­gen die Mög­lich­keit, dass Mit­ar­bei­ter an unter­schied­li­chen Stand­or­ten in Echt­zeit auf dem­sel­ben Daten­satz arbei­ten kön­nen. Das ist ins­be­son­de­re für die Unter­neh­men inter­es­sant, die Mit­ar­bei­ter außer­halb ihres Unter­neh­mens plat­ziert haben und auf den Trans­fer der Datei­en via E‑Mail ver­zich­ten möchten.